S/2009 S 1
 
 

Im Jahre 2009 entdeckte das Cassini Imaging Science Team auf einer Teleobjektivaufnahme,
die die Sonde Cassini am 26. Juli 2009 gemacht hatte, einen winzigen Saturnmond im äußeren
Bereich des B-Ringes (inneren Hauptringes) des Saturn, und zwar aufgrund eines 36 Kilometer
langen Schattens, den er auf den Ring geworfen hatte. Er trägt vorerst die provisorische
Bezeichnung S/2009 S 1, das heißt: "Satellit, und zwar mit Entdeckungsfoto aus dem
Jahr 2009 bei Saturn, erste Entdeckung aus 2009 bei Saturn".
 
 
 


 

Aufnahme durch die Raumsonde Cassini am 26. Juli 2009.

Derartige Aufnahmen können nur in der Zeit um die Tagundnachtgleiche des Saturn
gemacht werden, also nur knapp alle 15 Jahre. In der Zeit um die Tagundnachtgleiche
ist der Winkel zwischen der Ringebene und der Verbindungslinie zur Sonne sehr
klein, sodass Strukturen, die aus den Ringen herausragen, lange Schatten
auf die Ringe werfen.

Die Sterne rechts im Bild werden aufgrund der langen Belichtungszeit gestreckt abgebildet.
 
 
 
 
 
 
 

  Unter der Annahme, dass die Umlaufbahn von S/2009 S 1 in der Ebene des ihn umgebenden Ringmaterials
liegt, was wahrscheinlich ist, hat er einen Durchmesser von gerade mal ca. 300 m. Da der B-Ring nur
etwa 6 Meter dick ist, ragt S/2009 S 1 etwa 150 Meter aus dem Ring heraus.
 
 

S/2009 S 1 ist mit einer großen Bahnhalbachse von ca. 1,9 Saturnradien (entsprechend 117000 km) der innerste
Saturnmond. Eine große Bahnhalbachse von weniger als 2 Saturnradien bedeutet für ihn zudem, dass die
Saturnoberfläche von ihm weniger weit entfernt ist als die Saturnoberfläche vom Saturnmittelpunkt.
Seine Umlaufzeit beträgt 0,4714 Tage (= 11 Stunden 19 Minuten), sodass eine 2:1-Resonanz zu
Mimas besteht, das heißt, zwei Umläufe von S/2009 S 1 um den Saturn dauern so lange wie ein
Mimas-Umlauf. Da die Rotationszeit des Saturn mit 0,4440 Tagen nur wenig kürzer ist, ergibt
sich außerdem, dass S/2009 S 1 am Saturnhorizont nur gut alle 17 Saturntage einmal
aufgeht (oder untergeht), d. h., er bleibt über 8½ (Saturn-)Tage am Himmel.
 
 
 
 
 
 
 

S/2009 S 1  in  Kürze

 
 Entdeckungsjahr  2009
 Entdecker  Cassini Imaging Science Team //
 Cassini
 Durchmesser  Ca. 0,3 km
 Rang  1.
 Große Bahnhalbachse  117000 km =
 ca. 1,9 Saturnradien
 Umlaufzeit  0,4714 Tage
 

                                                            zurück zum Menü                                               Pan 
 
 
 

Hast Du noch Fragen an die Webmaster? Dann schreib uns! Wir antworten!

Dies war der beeindruckende S/2009 S 1.
Als nächstes erwartet Euch hier ein weiterer Neptunmond. Seid gespannt auf
 

S/2004 N 1



 
 
 
 

 
Quellen:
- Durchmesser/große Bahnhalbachse: IAUC 9091 (2009)
- Umlaufzeit: berechnet mithilfe des dritten Keplerschen Gesetzes, angewendet auf 
- die große Bahnhalbachse nach IAUC 9091 (2009) und die Bahndaten von Pan